Schritte zur ordentlichen Mitgliedschaft – Beantragung der RAL-Gütezeichen

Schritte zur ordentlichen Mitgliedschaft – Beantragung der RAL-Gütezeichen

Jede Klinik oder medizinische Einrichtung (ambulant oder stationär), die gütegesicherte Leistungen der Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin gemäß den Richtlinien (siehe Vereinssatzung) der Gütegemeinschaft Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin e.V. anbieten möchte, kann die ordentliche Mitgliedschaft und die damit verbundene Verleihung des Gütesiegels beantragen.

Schritte zur Beantragung:

Antragssteller

Gütegemeinschaft

Anfrage zur Übersendung oder Download der „Güte- und Prüfbestimmungen für

Einrichtungen der Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin RAL-GZ 908“

 

 

Übersendung der „Güte- und Prüfbestimmungen“ sowie der „Excel-Checkliste (BB Liste)[IB1] “ an Antragsteller

Überprüfung der bereits in der Klinik oder Einrichtung vorliegenden Unterlagen

Verfahrensanweisungen, Behandlungsstandards, Prüfunterlagen, MPG, MedGV, QS-Benchmarkbericht, Zeugnisse usw.

 

 

Ggf. Beantwortung von Rückfragen oder Beratung zur Antragsstellung

Antrag auf Mitgliedschaft mit Übersendung der Unterlagen
(Datenblatt Leistungszahlen, Verfahrensanweisung, Behandlungsstandards, Prüfunterlagen, MPG, MedGV,QS-Benchmarkbericht, Zeugnisse, ggf. vorliegende Zertifizierungen/Prüfberichte)

 

 

Prüfung der Antragsunterlagen
Antrag auf Mitgliedschaft wird angenommen Übersendung

  • Rechnung Jahresbeitrag
  • Rechnung Zulassungsverfahren
 

Zahlung des Mitgliedsbeitrages und der Kosten des Zulassungsverfahren

 

Bei der gleichzeitigen Beantragung der stationären RAL-Gütezeichen „Aorta“ und „Arterie/Vene“ werden die Gebühren nur einmal in Rechnung gestellt.

 

 

Terminierung des Zulassungsaudits (vor Ort)

Vorbereitung des Vorort Audits (Auditplan)

 

 

Durchführung des Zulassungsaudits (vor Ort)

 

Einholung der Zustimmung des Güteausschusses

 

Bei positivem Prüfergebnis Ausstellung des Gütesiegels, Ergebnismitteilung an Antragssteller, Übersendung Verleihungsurkunde

Kennzeichnung und Nutzung des Gütesiegels für die Einrichtung

 

 

Informationen oder Beratungen zu RAL-Gütezeichen erhalten Sie über die die RAL-Geschäftsstelle und auf Anfrage persönlich durch den Vorsitzenden des RAL Gütegemeinschaft e.V. Bitte schicken Sie eine E-Mail an sekretariat@remove-this.gefaesschirurgie.de.

 

Jeder Gütezeichenbenutzer hat zur Einhaltung der Güte- und Prüfbestimmungen eine kontinuierliche und jederzeit reproduzierbare Eigenüberwachung aller gütegesicherten Leistungen durchzuführen. Im Besonderen sind relevante Strukturänderung (z.B. Chefarzt/-ärztinwechsel oder Strukturänderungen, die die Prüfkriterien betreffen) unaufgefordert der Gütegemeinschaft zu melden.

Nach 2,5 bis 3 Jahren ist ein Antrag auf eine erneute Fremdüberwachung (Re-Auditierung nach 3 Jahren) zu stellen. Aufgrund der kontinuierlichen Eigenüberwachung ist hierfür nur die Übersendung der folgenden Unterlagen notwendig:

  • Prüfberichte der Eigenüberwachung,

  • die Leistungszahlen des Vorjahres

  • detaillierte Beschreibung der Weiterentwicklung/Veränderungen des Zentrums oder der Einrichtung (ggf. incl geändereter Organigramme)

  • aktualisierte Standards oder Verfahrensanweisungen