Welche Kliniken/Einrichtungen profitieren besonders von RAL-Gütezeichen und sind prädisponiert für RAL-Gütezeichen?

RAL-Gütezeichen sind für alle Einrichtungen attraktiv (sowohl Kliniken als auch ambulante Einrichtungen), die eine besondere Qualität in der Behandlung von Gefäßpatientinnen und -patienten erzielen und darstellen wollen.  Besonders profitieren Einrichtungen, die bereits folgende Voraussetzung mitbringen oder besondere Strukturmerkmale aufweisen:

  • Bereits DIN-ISO-zertifizierte Kliniken: Vorarbeiten (z.B. bestehende Verfahrensanweisungen, Interne Audits und Management Reviews) erleichtern die Antragsstellung, und die Qualitätsmanagementabteilungen sind bereits mit der DIN-ISO-Systematik vertraut.
  • Kliniken oder ambulante Zentren, die eine besondere Kompetenz oder spezifische Ausrichtung der Abteilung (Aorta, Arterie/Vene, Venen) im Sinne einer spezifischen „Exzellenzzentrums“ dokumentieren und nach außen tragen wollen z.B.:
    • „RAL Gütezeichen Aorta, stationär“
    • RAL Gütezeichen Arterie/Vene, stationär
    • RAL Gütezeichen Vene, ambulant“
  • Starke Gefäßchirurgische Einheiten mit wenig radiologischer/angiologischer Expertise in den Einrichtungen, die sich aus diesen Gründen nicht als Interdisziplinäres Gefäßzentrum zertifizieren lassen können.
  • Universitäre Einrichtungen und Klinken mit „schwieriger“ oder „nicht bestehender“ interdisziplinärer Zusammenarbeit“, die sich aus diesen Gründen nicht als Interdisziplinäres Gefäßzentrum zertifizieren lassen können oder wollen.
  • Ambulante Einrichtungen oder Zentren, die für Verhandlungen mit Kostenträgern eine unabhängig geprüfte, besondere Struktur-, Prozess und Ergebnisqualität darstellen wollen, die über Fachgesellschaftszertifizierungen hinausgeht.
  • Kliniken oder Einrichtung, die auf ein unabhängiges (akkreditiertes) Zertifizierungssystem Wert legen.

 

Darüber hinaus ist aufgrund des angelegten kontinuierlichen Verbesserungsprozesses mit einer Selbstverpflichtung zur internen Auditierung und Weiterentwicklung die Re-Auditierung wenig aufwendig. Bei der gleichzeitigen Beantragung der stationären RAL-Gütezeichen „Aorta“ und „Arterie/Vene“ werden die Gebühren nur einmal in Rechnung gestellt.